Funktionsweise SOMOS® PERFOAMER

Phase I (Gasebeladung)

SOMOS® PERFOAMER setzt das eingefüllte Polymer mit Gas CO2 unter definierten Bedingungen unter Druck. Dabei reichert sich je nach Aufnahmefähigkeit des Polymers CO2 im Polymer an. Nach dieser definierten Zeit hat das Polymer seine maximale Gasebeladung erreicht.

Phase II (Equilibrieren)

Das Gase-Polymer-Gemisch verliert nach dem Umfüllen in den Pufferbehalter einen Teil des gebundenen Gases CO2. Deshalb verhindert ein im Pufferbehalter aufgebauter Gegendruck ein weiteres Absinken des Gasegehalts im Polymer. Ein Gleichgewichtszustand stellt sich ein.

Phase III (Verarbeiten)

Der druckbehaftete Pufferbehälter stellt sicher, dass dieser Gleichgewichtszustand für die benötigte Weiterverarbeitungszeit konstant bleibt. Somit wird die gleichbleibende Qualität des gasebeladenen Polymers über den gewünschten Verarbeitungszeitraum gewährleistet. Materialabhängig sind kontinuierliche und über eine Ausbringungseinheit fest definierte Abgabemengen von bis zu etwa 60 kg/h möglich.

Sind Sie an weiteren Informationen interessiert? Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns.
Tel: +49 6251 77061-0